Masten

Mit Windenergie betriebene Wasser-PumpstationDie Konstruktion eines Mastes für die AIR und WHISPER Generatoren ist denkbar einfach:

AIR Generatoren benötigen ein 1 ½’’ Wasserrohr (Außendurchmesser 48,3 mm). Ein Rohrmast kann bis 4 m frei aufgestellt werden. 8 und 12m sind häufig angewandte Masthöhen, diese sollten 1 bzw. 2 mal abgespannt werden.

Derzeit bieten wir folgende Masten für die AIR Generatoren an:

 

 

 

Hinweise zur Aufstellung des AIR Windmoduls:

Das AIR Windmodul benötigt als Mast ein 1 ½ Zoll Rohr (48,3 mm). Erhältlich sind diese Rohre als Siederohr geschweißt oder nahtlos, als Präzisionsrohr aus Edelstahl (Nirosta, V2A, V4A) oder auch als Alurohr.

Befestigung auf Hausdächern:

Auf Hausdächern kann das Rohr mit Winkeln auf dem Dachfirst befestigt werden, eine Genehmigung ist nicht erforderlich.
Der Generator sollte zur optimalen Windausnutzung mindestens 1,50 m über dem Dachfirst montiert werden, je nach Geländeformation auch höher.
Ist die Hauptwindrichtung quer zum Dachfirst, sollte der Abstand von mehreren Modulen mindestens 3 m betragen. Bei Hauptwindrichtung längs des Firstes oder ständig drehenden Winden sollte der Abstand zwischen den Modulen 4 bis 5 m betragen. Beachten Sie dabei den Windschatten des Kamins!

Befestigung auf Wohnmobilen:

Auf Wohnmobilen kann der Generator entweder auf dem Dach oder am Heck des Fahrzeuges befestigt werden. Bei Heckmontage empfehlen wir eine Teleskopkonstruktion aus zwei oder drei ineinandersteckenden Rohren.
Bei Dachmontage muß der Mastfuß klappbar sein. Dazu wird das untere Ende des Mastes in einem Vierkantrohr befestigt, an dem ein Scharnier angebracht wird. Mit zwei Winkeln und einem Bolzen wird der Mast gegen Umkippen während des Betriebes gesichert.

Die Masthöhe sollte min. 1,50 m betragen. Um Geräuschübertragungen auf das Fahrzeug zu vermeiden, sollte die Mastkonstruktion verklebt werden, bei Verschraubung achten Sie bitte auf ausreichende Gummiunterlage oder verwenden Sie Silentblöcke.

Ein montagefertiger Klappmast zur Dachmontage ist bei uns erhältlich.
Der Betrieb des Generators ist während der Fahrt nicht erlaubt (StVZO). Um Beschädigung der Flügel zu vermeiden, sollte das Rotorblatt während der Fahrt unbedingt demontiert werden! Zur Demontage ist lediglich eine Schraube zu lösen.

Belastungen:

In jedem Fall muß der Mast für das AIR Windmodul an der Spitze einer horizontalen Belastung von 70 kg standhalten. Es genügt, den Mast 60 cm unterhalb des Generators 3 mal mit Stahlseilen abzuspannen.

Bitte beachten Sie:

Bitte halten Sie den Generator mittels des Stoppschalters (Zubehör) an, bevor Sie sich nähern. Es besteht hohe Verletzungsgefahr, wird in den sich drehenden Rotor gegriffen!